Chronik

 

Vorgeschichte: 1290-1300

 

1192-1333 Kamakura-Zeit in Japan.

1203-1333 Hojo-Regentschaft in Japan.

1225-1400 Tran-Dynastie in Vietnam

1271-1292 Angebliche Reisen Marco Polos

1290 Die türkische Dynastie der Khaljis ergreift im Sultanat Delhi (Indien) die Macht, Vertreibung der Juden aus England

 

1291 Eroberung von Akkon, des letzten wichtigsten Stützpunkts der Christen im Heiligen Land, durch Al-Ashraf Chalil. Ende des lateinischen Königreichs Jerusalem und Räumung der Templer-Festungen Château Pèlerin, Sidon und Tortosa.

Bund der Schweizer Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden gegen die Habsburger

 

1292 Aufstand des steirischen, Kärntner und Krainer Adels gegen Albrecht I. und Meinhard II

Frieden von Hainburg. Albrecht I. verliert die westungarischen Burgen und Herrschaften, die 1289/90 erobert worden waren.

Verlegung der Hochmeister-Residenz des Deutschen Ordens nach Venedig

 

1294 Johann, Herzog von Brabant, stirbt bei einem Turnier

 

1295/1296 Aufstand des österreichischen Adels gegen Albrecht I

 

1297 Frieden von Wien zwischen dem Erzbischof von Salzburg und Albrecht I

Schlacht von Stirling Bridge. Sieg der Schotten über die Engländer

Einführung des „Goldenen Buchs“ in Venedig (Verzeichnis der führenden Adelsfamilien, die „Großen Rat“ und Senat bilden – Beschneidung der Macht des Dogen)

Heiligsprechung Ludwigs IX. von Frankreich (+1270 auf einem Kreuzzug gegen Tunis)

 

1298 Erste Schlacht von Falkirk. Englischer Sieg über die Schotten.

Absetzung Adolfs von Nassau und Königswahl Albrechts I. (HRR) von Habsburg.

Schlacht bei Göllheim, Tod Adolfs von Nassau.

Beginn des regelmäßigen Seehandelsverkehrs zwischen Genua, England und Flandern.

 

1299 Edward I., König von England, schafft die Turniere (neuerlich) ab.

Eroberung des Schlosses Roche Guillaume (Johanniter) durch die Mamelucken.

 

Unsere Zeit:1300-1320

 

1300 Übertritt der Il-Khane zum Islam.

Neue Regeln für Turniere: Punktesystem und Verbot von Schlägen unterhalb der Gürtellinie.

Vermutete Entstehung der Manessischen Liederhandschrift (Codex Manesse).

Erster sicherer Beleg für Brillen.

Verbreitung der Wechselbriefe in Italien.

 

1301 Erlöschen der Arpadendynastie in Ungarn mit Andreas III. Thronwirren

 

1302 „Goldsporenschlacht“ bei Kortrijk/Courtrai. Sieg der flämischen Infanterie über die Franzosen.

Päpstliche Bulle „Unam Sanctam“ von Papst Bonifatius VIII. (Weltherrschaftsanspruch). In der Folge Entführung des Papstes durch Philipp IV. von Frankreich. Tod des Papstes.

Sultan Al-Malik al Nasir Mohammed von Ägypten erobert die Templer-Insel Aruad.

Eroberung der Johanniter-Insel Ruad durch die Mamelucken.

 

1305 Papstwahl Clemens‘ V. (Erzbischof v. Bordeaux). Erneut Exkommunikation aller Turnierkämpfer und verbot der Bestattung von Turnieropfern in geweihter Erde.

Hinrichtung von William Wallace.

 

1306 Krönung Roberts Bruce zum König von Schottland.

Aussterben der Premysliden mit Wenzel III. (Sohn Premysl Ottokars) in Böhmen. Rudolf III. von Habsburg, Ehemann der Witwe des letzten Premyslidenkönigs, wird als König von Böhmen anerkannt.

Vertreibung der Juden aus Frankreich.

„Ruralium commodorum opus“ (Werk über die mittelalterliche Landwirtschaft) von Petrus di Crescentis.

Herausforderung König Heinrichs II. von Zypern durch seinen Bruder Amalrich de Lusignan, wobei Letzterer von den Templern unterstützt wird.

Beginn der Invasion der byzantinischen Insel Rhodos durch die Johanniter.

 

1307 Verhaftung der Templer wegen Vorwurfs der Ketzerei. 1307-1314 Templerprozess.

Herrschaftsantritt König Edwards II. von England. Er muss die Eroberung Schottlands aufgeben (Opposition des englischen Adels).

Französische Anjou werden Könige von Ungarn.

Schlacht bei Loudoun Hill. Schottischer Sieg über die Engländer.

 

1308 01.05. Ermordung König Albrechts I. durch seinen Neffen (Johann Parricida).

Ende der anatolischen Seldschuken mit dem Tod Sultan Masuds II.

Einfall eines litauischen Heers in Preußen.

 

1309-1377 Die Päpste verlegen ihren Sitz nach Avignon.

 

-1522 Johanniter auf Rhodos.

Der Großmeister des Deutschen Ordens bezieht Residenz in der Marienburg.

Die Witwe Albrechts I. und ihre Kinder stiften das Doppelkloster Königsfelden (Franziskaner/Klarissen) als Hauskloster am Ort der Ermordung.

Die Johanniter verlegen ihr Hauptquartier nach Rhodos.

 

1310 Johann von Luxemburg wird König von Böhmen.

Einführung des „Rats der Zehn“ in Venedig.

Erste Darstellung der Passion auf dem Vorplatz der Kathedrale von Rouen.

Verhaftungswelle gegen die Templer nach dem Sieg König Heinrichs II. von Zypern.

 

1311 Schlacht von Woplauken. Sieg des Deutschen Ordens über ein litauisches Invasionsheer.

 

-1312 Konzil von Vienne (Frankreich).

 

1312 Aufhebung des Templerordens durch Papst Clemens V. (Bulle „Vox in excelso“) auf Initiative Philipps IV. v. Frankreich und Übergabe des Templervermögens an den Johanniterorden (Bulle „Ad providam“).

Kaiserkrönung Heinrichs VII. von Luxemburg (HRR).

Seesieg der Johanniter über die Türken.

 

1313 Vollendung von Dantes „Göttlicher Komödie“.

Tod Heinrichs VII. in Pisa.

Philipp der Schöne, König von Frankreich, verbietet die „tupineiz“ (Turniere), v.a. weil die Sieger gewohnheitsmäßig zu Rittern geschlagen wurden.

 

1314 Königswahl Ludwigs IV., des Bayern (HRR) von Wittelsbach.

19.10., Wahl des Gegenkönigs Friedrichs des Schönen (Habsburg).

Verbrennung Jacques de Molais, Großmeister des Templerordens und Geoffrey de Charney auf dem Scheiterhaufen in Paris.

Schlacht bei Bannockburn. Sieg der Schotten über die Engländer.

Erwähnung von „Feuertöpfen“ bzw. „Eisentöpfen“ (Artillerie) in Flandern (1321 bzw. 1326 auch in England und Frankreich).

 

1315 Schlacht bei Morgarten. Das österreichische Ritterheer unter Herzog Leopold I. unterliegt den Schweizer Eidgenossen.

Der Deutsche Orden verteidigt die Ordensburg Christmemel erfolgreich gegen die Litauer.

 

-1317 Große Hungersnot in Europa, Beginn der Krise des 14. Jahrhunderts.

 

1316-1317 Ayme d’Oselier, Marschall des Templerordens und andere Templer sterben mit anderen Gegnern Heinrichs II. von Zypern im Gefängnis.

 

1317 Weardale-Feldzug Edwards III. in Nordengland gegen die Schotten.

 

1318 Philipp der Lange, König von Frankreich, verbietet die Turniere.

 

1319 Die schwedischen Könige (Folkunger) erben Norwegen.

Der Montesaorden entsteht im Königreich Valencia und erhält die dortigen Besitzungen des Templer- und des Johanniterordens. In Portugal wird zeitgleich der Christusorden ins Leben gerufen, der ebenfalls ehemaligen Templerbesitz erhält.

Zerstörung der türkischen Flotille von Ephesus durch die johannitisch-genuesische Flotte. Verlust der Johanniter-Insel Lango an die Türken.

 

1320 Niederlage des Deutschen Ordens bei Medenicka gegen die Litauer.

Wladislaw I. Lokietek („Ellenklang“) wird König von Polen und stellt dessen Einheit wieder her.

Militärdynastie der Tugluqs herrscht bis 1414 im Sultanat Delhi.

Inventar der Burg Lichtenberg (Tirol).